Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


laender:moldavien

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
laender:moldavien [28.06.2015 20:55]
Sir Michael Noack [Moldavien]
laender:moldavien [21.12.2018 13:44] (aktuell)
Andy Jacob Law
Zeile 1: Zeile 1:
 [<​10>​] [<​10>​]
-**Moldawien**+====== ​Moldawien ​======
  
 Ab 1970 hielt die M62 in der klassischen Variante Einzug in die damalige Moldawische SSR, bis 1972 gelangten so ab Werk Lugansk rund 15 M62 zur Odessaer - und Chisinauer Eisenbahn, die ab 1979 dann als eigenständige Moldawischen Eisenbahn firmierte. Die Hauptlast im Güter - sowie im schwereren Schnellzugverkehr trugen im wesentlichen die leistungs -und zahlenmäßig stärker vertretenen Baureihen 2TE10L/​2TE10M beziehungsweise 3TE10M. Die M62 wurden dagegen im Übergabe - und leichten Personenverkehr eingesetzt. Nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Unabhängigkeit Moldawiens im Jahr 1991 verblieben bei der nun als CFM - Calea Ferată din Moldova bezeichneten Bahn Moldawiens nur etwas mehr als eine Handvoll M62, die sich auf die Depots Chisinau und Bender verteilen. Betriebsfähig sind Stand 2015 vielleicht noch zwei Loks in blauer Farbgebung und ohne Schalldämpfer,​ die meist Personenzüge ab Chisinau bespannen. Ab 1970 hielt die M62 in der klassischen Variante Einzug in die damalige Moldawische SSR, bis 1972 gelangten so ab Werk Lugansk rund 15 M62 zur Odessaer - und Chisinauer Eisenbahn, die ab 1979 dann als eigenständige Moldawischen Eisenbahn firmierte. Die Hauptlast im Güter - sowie im schwereren Schnellzugverkehr trugen im wesentlichen die leistungs -und zahlenmäßig stärker vertretenen Baureihen 2TE10L/​2TE10M beziehungsweise 3TE10M. Die M62 wurden dagegen im Übergabe - und leichten Personenverkehr eingesetzt. Nach dem Zerfall der Sowjetunion und der Unabhängigkeit Moldawiens im Jahr 1991 verblieben bei der nun als CFM - Calea Ferată din Moldova bezeichneten Bahn Moldawiens nur etwas mehr als eine Handvoll M62, die sich auf die Depots Chisinau und Bender verteilen. Betriebsfähig sind Stand 2015 vielleicht noch zwei Loks in blauer Farbgebung und ohne Schalldämpfer,​ die meist Personenzüge ab Chisinau bespannen.
laender/moldavien.1435517701.txt.gz · Zuletzt geändert: 28.06.2015 20:55 von Sir Michael Noack